.
Ein Blümchen vom Boden hervor

war früh gesprosset in lieblichem Flor.
Da kam ein Bienchen und naschte fein
die müssen wohl beide füreinander sein.
Johann Wolfgang von Goethe

Propolis

Das Propolis (Bienenkittharz) ist für die Sterilität des Bienenstockmilieus verantwortlich.

Was ist Propolis eigentlich?

Propolis ist eine harzige, klebrige Masse, auch als Kittharz bezeichnet, die von den Bienen aus der Rinde von Bäumen und Blattknospen gesammelt, und mit Wachs, Pollen und speziellen Speichelsekreten der Biene angereichert wird.
Die Bienen produzieren die Propolis und nützen Sie für die Gesundheit des Volkes. Sie machen sich die antibakteriellen Eigenschaften der Propolis zu nutze, indem sie alle das Volk gefährdenden Fremdstoffe mit dem Kittharz überziehen und Ritzen und Löcher in der Beute abdichten.

Propolis besteht aus Harz und Balsamstoffe (hauptsächlich Flavonoide), Wachse, ätherische Öle, Pollen, Mineralstoffe, Spurenelemente, organische Säuren und Aromastoffe. Die Flavonoide sind für die immunstärkenden Eigenschaften der Propolis verantwortlich, sie dienen als natürliches Antibiotikum gegen Bakterien, Viren und Pilze.

Wie kann nun Propolis von Imker gewonnen werden?

Der Imker hängt ein sogenanntes Propolisgitter in die Bienenbeute ein. Da die Bienen dieses Gitter auch als Fremdstoff und somit als Gefahr ansehen, verkitten sie es mit Propolis. So erhält man reines Rohpropolis, das zur Weiterverarbeitung für Tropfen, Cremeherstellung, Pastillen usw. zur Verfügung steht. Propolis zählt zu den wirksamsten natürlichen Antibiotika, es besitzt antibakterielle sowie antivirale Wirkung und tötet sogar Pilze ab.

Einsatzbereiche

Propolis findet seinen Einsatz in der Unterstützung und Linderung von Beschwerden, sowie zur prophylaktischen Anwendung. Überall wo es darum geht, durch Viren ausgelöste Infektionskrankheiten zu bekämpfen.Die Palette reicht von Herpes, grippalen Infekten über Erkrankungen im Hals, Mund, und Rachenraum bis zu Linderung von Hauterkrankungen. Propolis ist ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel mit einem großen Anwendungs- und Wirkungsspektrum. Es wäre jedoch nicht richtig und auch verantwortungslos, die Propolis als eine Art Wundermittel zu betrachten. Ebenso ist es kein Ersatz für ärztliche Anweisungen oder Empfehlungen.

Quelle: www.honigland.at